1. Code 1:
    Das Gerät ist nicht richtig konfiguriert.
    Das Gerät kann vom System nicht konfiguriert werden. Komponente aus dem Geräte-Manager löschen und die Systemsteuerung - Hardware neu installieren.
  2. Code 2:
    Gerätetreiber konnte nicht geladen werden, da zwei versch. Bustypen vorhanden sind.
    Windows kann das Gerät (wahrscheinlich eine Steckkarte) weder erkennen noch laden. Hier hilft leider nur ein BIOS-Update
  3. Code 2:
    Das Geräteladeprogramm konnte den Gerätetreiber nicht laden
    Noch mal der gleiche Fehlercode, aber diesmal mit eine anderen Fehlermeldung. Der Treiber ist offenbar beschädigt. Klicke auf "Treiber aktualisieren" und installiere den Treiber für diese Komponente erneut.
  4. Code 3:
    Der Gerätetreiber ist beschädigt, oder es sind nicht genügend Ressourcen vorhanden.
    Lösche das Gerät aus dem Gerätemanager und installiere es über die Systemsteuerung - Hardware neu.
  5. Code 4:
    Das Gerät funktioniert nicht richtig, da ein Treiber/die Registrierung beschädigt ist.
    Hier ist die Installationsdatei mit den notwendigen Geräte-Informationen beschädigt, bzw. fehlerhaft. Entferne das Gerät zunächst aus dem Gerätemanager und installiere es über die Systemsteuerung - Hardware neu. Wenn nach der Installation der Fehler noch immer angezeigt wird, wende Dich an den Hersteller der Hardwarekomponente, um eine aktualisierte Installationsdatei (.INF-Datei) zu erhalten.
  6. Code 5:
    Für diesen Gerätetreiber ist eine unbekannte Ressource erforderlich.
    Der Treiber ist veraltet oder wurde von Windows nicht richtig installiert. Es fehlt Informationen darüber, wie das Gerät vom System angesprochen werden soll. Aktualisiere den Treiber durch anklicken der Schaltfläche "Treiber aktualisieren"
  7. Code 6:
    Erforderliche Ressourcen werden von einem anderen Gerät verwendet. Dieser Code zeigt an, dass ein Konflikt zwischen diesem und einem anderen Gerät besteht. Die Hilfe von Windows gibt im Kapitel "Beheben von Hardwarekonflikten" ein paar Tipps wie das Problem zu lösen ist.
  8. Code 7:
    Die Treiber für dieses Gerät müssen neu installiert werden.
    Das Gerät konnte vom System nicht konfiguriert werden. Entferne das Gerät aus dem Gerätemanager und installiere es im Anschluß über die Systemsteuerung - Hardware neu. Wird der Fehler danach noch immer angezeigt, benötigst Du einen neuen, aktuellen Treiber für diese Komponente.
  9. Code 8:
    Das Gerät funktioniert nicht, da die Treiberdatei nicht geladen werden kann.
    Der Treiber ist beschädigt. Klicke auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren " und installieren einen neuen Treiber.
  10. Code 9:
    Das Gerät funktioniert nicht, da im BIOS die falschen Ressourcen angegeben sind.
    Gerät aus dem Gerätemanager löschen und Anschl. über die Systemsteuerung - Hardware wieder neu installieren. Bleibt der Fehler bestehen, Treiber über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" neu installieren. Wird danach der Fehler noch immer angezeigt, besorge Dir vom Hersteller der Komponente einen neuen, aktuellen Treiber.
  11. Code 10:
    Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht oder es sind nicht alle Treiber installiert.
    Ist das Gerät richtig an den PC angeschlossen? Überprüfe ob zunächst bei Steckkarten den richtigen Sitz im Slot und ob alle
    Kabel sauber angeschlossen sind. Ist alles In Ordnung, installiere den Treiber für das Gerät neu. (Schaltfläche "Treiber aktualisieren ") anklicken) Evtl. hilft auch ein Treiber-Update.
  12. Code 11:
    Das Gerät wird nicht mehr gestartet, da Windows beim Starten des Geräts nicht mehr reagiert
    Windows hat ein Gerät aus der Geräteliste entfernt, da es offenbar beim Start von Windows zu Problemen mit dieser Komponente gekommen ist. Um diesen Fehler zu beheben, klicke auf Start - Programme - Zubehör - Systemprogramme - Systeminformation und wähle im Menü -Extras- den Assistenten für
    Hardware-Fehlerbehebung. Folge hierbei den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  13. Code 12:
    Es sind keine freien Ressourcen für das Gerät vorhanden.
    Fordert das Gerät Ressourcen an, die im gleichem Moment von einer anderen Komponente verwendet werden, kommt es zu dieser Fehlermeldung. Starte hier einfach den Ratgeber für Hardwarekonflikte und folge den Anweisungen.
  14. Code 13:
    Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht oder es sind nicht alle Treiber installiert.
    Der Gerätetreiber konnte die Hardware nicht finden. Der Treiber ist veraltet oder beschädigt. Installiere den Treiber durch anklicken der Schaltfläche "Treiber aktualisieren" einfach neu.
  15. Code 14:
    Das Gerät funktioniert erst nach dem Neustart des Computers.
    Dies ist zur Abwechslung eigentlich keine wirkliche Fehlermeldung. Damit eine eben an den PC angeschlossene Hardwarekomponete bzw. ein neu installierte Treiber von Windows verwendet werden kann, muss das System zunächst neu gestartet werden. Beende also Windows und starte den PC neu. Danach ist der Fehler verschwunden.
  16. Code 15:
    Dieses Gerät verursacht einen Ressourcenkonflikt.
    Fordert das Gerät Ressourcen an, die im gleichem Moment von einer anderen Komponente verwendet werden, kommt es zu dieser Fehlermeldung. Starte hier einfach den Ratgeber für Hardwarekonflikte und folge den Anweisungen.
  17. Code 16:
    Es konnten nicht alle Geräteressourcen identifiziert werden.
    Windows konnte das Gerät offenbar bei der Installation nicht vollständig identifizieren. Klicke auf die Registerkarte "Ressourcen" und gebe die Einstellungen für Interrupt, DMA sowie E/A-Adresse von Hand ein. Die Informationen findest Du im Handbuch der Hardwarekomponete.
  18. Code 17:
    Die in der Treiberinformationsdatei angegebene Ressource für das untergeordnete Gerät wird vom übergeordneten Gerät nicht erkannt.
    Die Informationsdatei (.INF-Datei) für das Gerät enthält ungültige Angaben darüber, wie die Ressourcen des Geräts aufzuteilen sind. Entferne das Gerät aus dem Gerätemanager und starte im Anschluß in der Systemsteuerung die Hardwareerkennung. Sollte der Fehler nach erfolgter Neuinstallation noch immer bestehen, benötigst Du vom Hersteller eine neue, aktuelle .INF-Datei.
  19. Code 18:
    Die Treiber für dieses Gerät müssen neu installiert werden.
    Folge den Anweisungen und installiere den Treiber über die Schaltfläche "Treiber installieren" neu. Hat dies kein Erfolg, entferne das Gerät aus dem Gerätemanager und installiere das Gerät über Systemsteuerung - Hardwareerkennung neu.
  20. Code 19:
    Möglicherweise ist die Registrierung beschädigt.
    Dies weist auf einen Fehler in der Windows-Registry hin. Folge zunächst der Lösungsempfehlung und klicke auf die Schaltfläche "Registrierung überprüfen". Bleibt dies erfolglos, starte den PC neu und drücke gleich zu Beginn des Starvorgangs die Taste F8. Im Bootmenü das Dir nun angezeigt wird, wähle den Punkt "Nur Eingabeaufforderung" aus. Gebe nun den Befehl "scanreg/restore" (Ohne die Anführungszeichen) und drücke die Eingabetaste. Anschliessend den PC wieder neu starten und in den Gerätemanager wechseln. (Start - Einstellungen - Systemsteuerung - System) und dort das fehlerhafte Gerät löschen und sogleich wieder über die Systemsteuerung - Hardware neu installieren. Danach sollte das Problem gelöst sein.
  21. Code 20:
    Es konnte kein Treiber für das Gerät geladen werden.
    Lösungsempfehlung auch hier, Treiber neu über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" installieren und PC neu starten. Bringt das keinen Erfolg, das Gerät aus dem Gerätemanager löschen und wieder über die Hardwareerkennung (Systemsteuerung - Hardware) neu installieren.
  22. Code 21:
    Das Gerät wird entfernt.
    Windows beenden und den PC neu starten.
  23. Code 22:
    Das Gerät ist deaktiviert bzw. wurde nicht gestartet.
    Klicke doppelt auf das Gerät und wähle unter Eigenschaften "Gerät aktivieren" Im Anschluß muss der PC neu gestartet werden. Bringt das keinen Erfolg, das Gerät aus dem Gerätemanager löschen und wieder über die Hardwareerkennung (Systemsteuerung - Hardware) neu installieren. Wenn auch das nicht geholfen hat, ist die Hardwarekomponete wahrscheinlich defekt.
  24. Code 24:
    Siehe Beschreibung zu Code 10.
  25. Code 26:
    Das Gerät wird konfiguriert.
    Das Gerät konnte nicht geladen werden, da der Treiber nicht richtig funktioniert oder nicht sauber installiert ist. Starte zunächst den PC einfach mal neu. Hat dies keinen Erfolg, Gerät aus dem Gerätemanager löschen und Anschl. über die Systemsteuerung - Hardware wieder neu installieren. Bleibt der Fehler bestehen, Treiber über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" neu installieren. Wird danach der Fehler noch immer angezeigt, besorge Dir vom Hersteller der Komponente einen neuen, aktuellen Treiber.
  26. Code 27:
    Die Ressourcen für das Gerät können nicht bestimmt werden.
    In der Windows-Registrierung befinden sich ungültige Einträge für das Gerät. Gerät aus dem Gerätemanager löschen und Anschl. über die Systemsteuerung - Hardware wieder neu installieren. Bleibt der Fehler bestehen, Treiber über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" neu installieren. Wird danach der Fehler noch immer angezeigt, besorge Dir vom Hersteller der Komponente einen neuen, aktuellen Treiber.
  27. Code 28:
    Für dieses Gerät sind keine Treiber installiert.
    Das Gerät wurde von Windows nicht vollständig installiert. Gerät aus dem Gerätemanager löschen und Anschl. über die Systemsteuerung - Hardware wieder neu installieren. Bleibt der Fehler erhalten, Treiber über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" neu installieren.
  28. Code 29:
    Das Gerät ist deaktiviert, da im BIOS keine Ressourcen angegeben sind.
    Das Gerät muss zunächst im BIOS angemeldet werden. Infos hierüber findest Du in der Hardwaredokumentation zum Gerät.
  29. Code 30:
    Dieses Gerät greift auf eine IRQ-Ressource zu, die bereits von einem anderen Gerät verwendet wird und nicht gemeinsam genutzt werden kann.
    Eine IRQ-Ressource kann nicht gemeinsam genutzt werden. Entferne den Real-Modus-Treiber, der die gleiche IRQ-Ressource wie dieses Gerät benutzt. Der Real-Modus-Treiber wird wahrscheinlich mit der Datei CONFIG.SYS oder AUTOEXEC.BAT geladen.
  30. Code 31:
    Das Gerät funktioniert nicht richtig.
    Tolle Fehlermeldung, darauf sind wir auch schon gekommen. -) Gerät aus dem Gerätemanager löschen und Anschl. über die Systemsteuerung - Hardware wieder neu installieren. Bleibt der Fehler bestehen, Treiber über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" neu installieren.
  31. Code 32:
    Die Gerätetreiber konnten nicht installiert werden.
    Dieser Code meint, dass während der Einrichtung des Geräts die Installationsdiskette bzw. -CD offenbar nicht zur Verfügung stand, und die Treiber daher nicht installiert werden konnten. Auch hier wieder, Gerät aus dem Gerätemanager löschen und Anschl. über die Systemsteuerung - Hardware wieder neu installieren. Bleibt der Fehler bestehen, Treiber über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" neu installieren.
  32. Code 33:
    Das Gerät reagiert nicht auf den Treiber.
    Zunächst mal musst Du das Gerät aus dem Gerätemanager löschen und Anschl. über die
    Systemsteuerung - Hardware wieder neu installieren. Bleibt der Fehler bestehen, Treiber über die Schaltfläche "Treiber aktualisieren" neu installieren. Bleibt auch das ohne Erfolg, ist die Hardwarekomponete defekt und muss wohl ausgetauscht werden.